Abono Joven – Die Bus-Flatrate für Jugendliche

Auf Teneriffa ist der Bus das Fortbewegungsmittel Nummer Eins.

Mit den Linienbussen des öffentliche Busunternehmens TITSA (Transportes Interurbanos de Tenerife) erreicht man selbst die abgelegensten Orte der Insel. Selbst nach Buenavista im Westen, Masca im Teno-Gebirge, zum Teide Nationalpark oder nach Chamorga im äußersten Norden fahren die „Guaguas“, wie die Tinerfeños sie liebevoll nennen. Die größeren Städte werden fast alle sowohl mit normalen Linienbussen, als auch mit Direktbussen verbunden, welche auf der Strecke selten bis gar nicht halten. Diese fahren oft bis spät in die Nacht.

Obwohl die Fahrpreise der öffentlichen Verkehrsmittel im Vergleich zu den deutschen sehr niedrig sind und man mit der „BonoBus“-Karte auch noch Rabatte einstreicht, sammelt sich auch hier einiges an. Speziell, wenn man noch sehr jung ist und kein geregeltes Einkommen hat.

Die TITSA hat nun das Pilotprogramm „Abono Joven“ auf die Beine gestellt.

Entwickelt wurde sie im Rahmen der neuen, kontaktlosen Busfahrkarte „TenMás“, welche künftig die „BonoBus“-Karte ablösen soll. Einmal beantragt, zahlt man lediglich den monatlichen Beitrag für die „Abono Joven“. Dafür kann man dann den ganzen Monat sämtliche Bus- und Tramlinien der Insel nutzen – so viel man will. Santa Cruz und La Laguna im Norden verbindet nämlich zusätzlich die einzige Straßenbahn der Kanaren, die Tranvía de Tenerife. Rund 40 Minuten braucht die Linie 1 von der Anfangs- bis zur Endhaltestelle (La Trinidad – Intercambiador Santa Cruz). Zudem gibt es noch die Linie 2, die zwischen den Vororten La Cuesta, Taco und Tíncer verkehrt.

Wichtig: Um die Karte benutzen zu dürfen, muss man Resident auf Teneriffa und unter 30 Jahre alt sein. Die Karte kostet einmalig 5 Euro, der monatliche Beitrag liegt bei 35 Euro.

Zum Vergleich:

Eine Busfahrt von Santa Cruz nach La Laguna kostet mit dem Schnellbus 1,45 Euro, mit der Tram 1,35 Euro. Fährt man also täglich von Santa Cruz nach La Laguna, zum Beispiel zur Schule oder zur Uni, zahlt man im Monat bereits 58 Euro mit dem Bus oder 54 mit der Tram. Die Monatsfahrkarte lohnt sich für Vielfahrer und „Pendler“ also allemal. Zumal die TITSA sich immer neue Projekte einfallen lässt, um das Busfahren sowohl für Touristen, als auch für Residenten attraktiver zu machen. Derzeit werben Sie damit, die Fahrpläne für die Buslinien zu optimieren, die touristische Ziele und Strände auf der ganzen Insel anfahren.


Teile das!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *