Der Barraquito aus Teneriffa – Ein Fest für die Sinne

Wer sich morgens nur schwer aus dem Bett quälen kann und schnell fit für den Tag werden möchte, der greift gerne mal zum Kaffee. Obgleich eine Tasse Kaffee mit Sicherheit zum Wachwerden beiträgt, ist das manch einem Spanier nicht genug – ein Glas des spanischen Kaffee-Mischgetränks Carajillo muss her. Klassischerweise besteht ein Carajillo aus Espresso, Brandy und sehr viel Zucker – eine Mischung, die ein starkes Aufputschgefühl garantiert. Trotz des Alkoholgehalts wird das Getränk ebenso in den Morgenstunden als auch zu jeder anderen Tageszeit konsumiert.

Der Barraquito – Eine beliebte Variante auf den Kanaren

Carajillo
Der spanische Carajillo (Barraquito)
Wem selbst der klassische Carajillo noch zu langweilig ist, kann die unterschiedlichen Varianten des Getränks ausprobieren. Eine dieser Varianten, die hier auf den Kanaren sehr beliebt ist, heißt Barraquito. Hierbei wird Licor 43 zusammen mit ein wenig Zitronenschale und Kaffeebohnen unter der Dampfdüse der Espressomaschine erhitzt und angezündet. Es wird außerdem Zucker hinzugefügt, der dann karamellisiert wird und Kondensmilch. Zuletzt wird noch der Espresso über das Gemisch gegeben. Aus den verschiedenen Zutaten bilden sich dann die unterschiedlichen Schichten, aus denen das Getränk besteht, und die sich voneinander absetzen. Ein Barraquito erfreut also nicht nur die Geschmacksnerven, sondern auch das Auge.

Salud!

Mit dem Konsum des Getränks sollte man allerdings nicht übertreiben, da Barraquito doch eine sehr starke Mischung ist, die in Maßen zu genießen ist. Wer dies beachtet, findet aber mit Sicherheit Freude an dem außergewöhnlichen Getränk und seiner Wirkung.


Teile das!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *